Aug 262015
 

Am Montag, dem 31.08.2015, beginnt für alle Schüler das neue Schuljahr. Wir begrüßen alle neuen und bereits talsanderfahrenen Schüler recht herzlich.

Die Klassen 8, 9, 10, 12 und 13 treffen sich um 7.30 Uhr in ihren Klassenräumen.

Die Schüler der Klassenstufe 7 treffen sich um 8.00 Uhr auf dem Schulhof und werden dann von ihren Klassenleitern abgeholt.

Die Schüler der Klassenstufe 11 kommen bitte um 7.30 Uhr in die Aula (222).

image

Jul 142015
 

20150714Anfang Juli absolvierten drei Schüler  (Marie, Daniil und Max) der 10.Klassen ein etwas anderes „Betriebspraktikum“. Auch hier ging es, wie bei vielen anderen um Handwerk, allerdings unter der Überschrift „Kunst“.
Ziel war es, ein großformatiges Bild mit Paperart zu schaffen. Im eigentlichen Kunstunterricht findet diese Technik zumeist keine Anwendung, da sie sehr „material“- und zeitaufwendig ist. Dabei kann sie bildnerisch viel bieten. Kaschieren, Modellieren, Strukturieren, „Malen“ – alles mit Papier und Tapetenleim. Man kann sowohl flächig als auch plastisch damit arbeiten. Wir entschieden uns für eine Mischung  –  also ein Relief.
Am Anfang stand aber wie immer in der Kunst die Ideenfindung. Das heißt, die drei Schüler fertigten erst einmal Skizzen an. Aus diesen wurde ein Gesamtentwurf erstellt und auf eine 3m² große Platte übertragen. Im nächsten Schritt wurde dieser Vorzeichnung etwas Dreidimensionalität  gegeben durch das Aufbringen von Pappen in verschiedener Stärke. Zudem wurden weitere Reliefobjekte aus zerknülltem Papier und Pappmaché geformt und alles letztlich mit Zeitungspapier, Butterbrotpapier und verschiedenen Farbpapieren kaschiert. So entstand aus einem „Altpapierhaufen“ zu guter Letzt ein wunderschönes Wandbild.

Frau Persiel

Jul 132015
 

20150713Nice weather. Cool kids and diversity of London culture. Interested people from classes 11/12 from Talsand in Schwedt went to London for one week.
You think the start was good ? Oh no..
After 7  hours we had a bus blooper for 5 hours. This was the reason why we didn’t see Dover Castle and Canterbury. But the rest of the week was nice. We saw the Beachy Head, Brighton , Chinatown and Tower of London. A special highlight was the visit of the London Dungeon or Madame Tussand´s in two different groups. We were lucky that we got a chance to experience breathtaking views from the London Eye. To put think in the nutshell London is an amazing city and we are Happy to have stayed there for one week.

Written by Alexandra Schwandke, Mara Toerste and Angelique Franke

Jun 222015
 

wir haben unsere „Talsand- Regeln“ jetzt ein Schuljahr „ausprobiert“- es ist noch lange nicht alles perfekt, trotzdem trauen wir uns zu behaupten, dass sich viele Schüler bemüht haben, das Schulklima zu verbessern und einige sich dabei besonders hervorgetan haben. Wenn sich auch an der Umfrage, die am 12.6.2015 geschlossen wurde, nicht viele Klassen und Kollegen beteiligt haben, geben wir hier die meist genannten und damit zu würdigenden Schüler und Klassen an:

Schüler:

  1. MAX WERNER UMLAND; KLASSE 10L3
  2. MARVIN BÖHLKE; KLASSE 9L3

Klasse:

  1. 10L6
  2. 9L2

Herzlichen Glückwunsch!

Im Namen des Talsand-Regel Teams
Christiane Pohle-Hahn, Heidrun Garstelle

Mai 132015
 

20150514What? English Olympics about Australia at GS Talsand

When? Last Thursday, May 7

Who took part? 14 students from year 9

All these students answered questions in a quiz, listened to the National anthem, filled in gaps, completed texts and, last but not least, ATE Australian cake (Lamingtons) made by Angelique and DRANK Australian lemonade. Ask Mrs Pohle-Hahn for the recipe! We welcomed the students in a room which was decorated with Australian symbols. The students reached especially good results in the quiz.

Who were the winners?

Lina Wagner(9/5) was excellent, Antonia Schünemann (9/4) was really good, third place took Jolina Lenk (9/2) and Alex Opitz (9/1).

I really enjoyed learning so much, preparing the Olympics and doing the tasks with students and for the students.

Many thanks to my English teacher for her ideas. Hope to see the students in another challenge next year.

Angelique Franke, YR12

Apr 282015
 
20150428Wir sind gut und sicher angekommen, der erste Tag begann mit einem Schulrundgang und dem Besuch verschiedener Unterrichtsstunden, der Schulleiter hat uns die Schule gezeigt,die Lokalzeitung hat uns für einen Artikel interviewed, es gab Frühstück in der Cafeteria und wir haben die Stadt erkundet…
We are having a wonderful time
Heike Hucke, Christiane Pohle-Hahn
Mrz 162015
 

Liebe Talsändler,
Alles grün oder was??
Am Dienstag, dem17.3.2015, feiern unsere Partner in Irland St. Patrick’s Day.
Es gibt ALLES in grün und jeder ist fröhlich und ausgelassen.
Wir wollen mit euch ein bisschen irisches Flair in die Schule bringen und rufen euch auf:
Zieht euch grün an! Schminkt euch grün! Tragt irische Symbole wie z. B. Kleeblätter!
In der zweiten Hofpause gibt es in der Cafeteria ein lustiges Quiz und lustige Fotos.
Wir wünschen uns viel Spaß mit vielen grüngekleideten Schülern.

Pohle-Hahn, Zellmer, Hucke

Mrz 092015
 

Auch in diesem Jahr erlebte wieder der beliebte Skikurs eine Neuauflage. Zusammen mit dem Gauß Gymnasium ging es erneut nach Südtirol  ins Skigebiet Jochtal am Gitschberg. Wieder hieß es für eine Woche „Skifahren“ oder „Boarden“. In der urigen Unterkunft bei Wirt Anton fühlten wir uns auch dieses Jahr wieder sehr wohl und wurden bestens versorgt und bekocht. Nach der obligatorischen Skiausleihe am ersten Tag wurden die Schüler je nach Können in Gruppen geteilt und dann ging es auch schon los. Geübte Schüler eroberten schon am ersten Tag bei Traumwetter die zahlreichen Pisten. Die Anfänger mühten sich am ersten Tag auf der blauen Piste redlich. Dank Hilfestellungen durch die Betreuer Herr Zimmermann und Frau Geißler kamen die fleißigen Anfänger schnell voran und hatten die blaue Piste sicher im Griff. Stolz konnten sie am dritten Tag schon die rote Piste befahren. Die Mittagspausen wurden durch Sonne satt und leckere italienische Pizza versüßt. Einen sportlichen Höhepunkt erreichten wir beim Slalomwettkampf, wo jeder zeigen konnte, was er drauf hat. Dabei wurden die besten Ski- und Snowboardfahrer ermittelt. Es gab keine Verlierer. Hier zählten in diesem Jahr Johann Krebs ( Snowboard) und Frau Geißler ( Ski alpin) zu den besten. Natürlich kam auch der Après-Ski nie zu kurz. Trotz einiger Verletzter ließen wir uns die Freude und den Spaß nicht verderben. Wieder einmal ging ein tolles Projekt viel zu schnell zu Ende. Wir sammelten neue Erfahrungen und genossen die wunderbare Landschaft der Dolomiten mit ihren schönen Bergen und Tälern. Und so freuen wir uns schon auf das nächste Jahr wenn es wieder heißt:
AB AUF DIE PISTE  UND SKI HEIL.