Hallo Leute, Bastler, Modellbauer, Handwerker, Künstler, Maker und Kreative. Wir laden euch herzlich dazu ein, eure Projekte und Ideen auf der ersten Mini Maker Messe Schwedt vorzustellen.
Wir stellen den Platz kostenlos bereit, einfach unter mail@techbil.de anmelden.

Fast alles ist möglich: 3D-Druck/Lasercutter ∙ Arduino, Raspberry Pi & Co. ∙ Augmented Reality ∙ Biohacking ∙ Cosplay ∙ Crafting/Handarbeit ∙ Elektronik ∙ Handwerk ∙ Hardware Hacking ∙ Internet of Things ∙ LEGO ∙ Mobilität ∙Modellbau ∙ Musik · Nachhaltigkeit ∙ Historische Technik – Quadrokopter ∙ Roboter ∙ Smart Home ∙Steampunk ∙ Upcycling ∙ Virtual Reality ∙ Wearables ∙ Wissenschaft & Forschung … und vieles mehr

Aktuell sind schon Projekte der Auto- und Flugzeugmodellbauer, der Amateurfunker, einiger privater Aussteller und aus der Bürgerwerkstatt angemeldet.

Der Besuch der Mini-Maker-Messe ist kostenlos, Spenden sind aber willkommen. Parallel dazu findet das Robotik First Lego League Regionalfinale statt.

Also es gibt viel zu sehen am 24.11.2018 von 13-17 Uhr an der Gesamtschule Talsand in Schwedt/Oder.

Deutsch-polnischer Workshop an der Ostsee

Vom 26.09. bis zum 28.09.2018 nahmen 20 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 unserer Schule an einem deutsch-polnischen Workshop an der polnischen Ostsee in Miedzywodzie teil. Es handelte sich hierbei um ein Treffen mit der Schule „Zespół Szkół Ogólnokształcących“ aus Gryfino. Auf die insgesamt 40 Schülerinnen und Schüler wartete ein vielfältiges und interessantes Programm rund um das Thema „Gesunder Lebensstil“. Durchgeführt wurden sportliche Aktivitäten, wie zum Beispiel ein Besuch im Schwimmbad, ein Volleyballturnier, die Nutzung des Trampolins, usw. Neben der Vollverpflegung hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Gerichte (Obstsalat, Sandwiches, Gemüsespieße und Cocktails) unter kompetenter Anleitung zuzubereiten. So lernten sie die Grundlagen einer gesunden Ernährungsweise kennen. Aber auch die Arbeit in Teams war ein wichtiger Bestandteil. Somit konnten die deutschen und polnischen Jugendlichen ihre Fremdsprachenkenntnisse auf die Probe stellen. Die Integration beider Schulen wurde ebenfalls beim allabendlichen Lagerfeuer gefördert.
Zum gesunden Lebensstil gehört bekanntlich auch die Bewegung an der freien Luft. Lange Spaziergänge an der Ostsee oder durch den Wald standen auf dem Programm. Natürlich durfte ein Besuch des Wolliner Museums und des Nationalparks nicht fehlen, wo die Schülergruppe einheimische Tiere, wie z.B. den europäischen Bison, beobachten konnten.
Abgerundet wurde das tolle Programm durch einen aufschlussreichen Erste-Hilfe-Kurs. Hier lernten die Schülerinnen und Schüler die Wiederbelebung an Puppen und den Umgang mit dem Defibrillator kennen. Jedem wurde deutlich vor Augen geführt, dass lebensrettende Maßnahmen von hoher Wichtigkeit und von jedem durchführbar sind.
Auf diesem Weg möchten wir uns recht herzlich bei den Verantwortlichen der Gryfiner Schule bedanken, die diese spannenden und erlebnisreichen Tage organisiert haben. Unser Dank gilt natürlich auch dem europäischen Kooperationsprogramm „Interreg VA Mecklenburg Vorpommern/Brandenburg/Polen“. Durch ihre finanzielle Unterstützung konnte dieses internationale Zusammentreffen erst ermöglicht werden.
J. Szafran, D.Lorek

Das große Krabbeln

Nach vier Tagen ist unser bisher größtes Ferienprojekt für Kinder zu Ende gegangen. Mit dem Kunstverein Schwedt e.V. haben wir zusammen mit 7 Kindern kleine Roboterkäfer gebaut und gestaltet. Es wurde viel gelötet, geklebt und gemalt. Wir hoffen mit diesem Ferienworkshop das Interesse der Kinder an Technik zu wecken und zu fördern. Bei wem auch das Interesse geweckt wurde, wir werden den Workshop bestimmt wiederholen:)
Unterstützt wurden wir zusätzlich von unserer Kunstlehrerin Frau Bromund. Aber ohne die umfangreiche Vorbereitung durch Marko und Henning in der Bürgerwerkstatt hätten wir es nicht geschafft. Danke!!!
Und natürlich auch einen Dank an die vielen Sponsoren des Technikstützpunktes, nur durch Ihre Unterstützung haben wir überhaupt die Mittel um solche Projekte vorzubereiten und durchzuführen. Sven Ketel

Bilderserie MOZ, Uckermark TV

 

Projekt Segelzentrum

Unsere Schule nahm an einem gemeinsamen Projekt mit einem polnischen Gymnasium aus Stettin-Zdroje teil. Am 14. Juni 2018 fuhren wir, Schüler aus dem Polnischkurs der Jahrgänge 8. und 9., nach Stettin und besuchten dort das Segelzentrum. Die polnischen Schüler, die in Polen Deutsch lernen und wir verbrachten miteinander aktiv die Zeit und vertieften unsere Fremdsprachenkenntnisse. Wir fuhren dort gemeinsam Boote und Kanus und aßen zusammen zu Mittag. Das Wetter war perfekt für Kanufahren und wir hatten viel Spaß, leider verging der Tag zu schnell. Deswegen wollen wir das Projekt im September fortsetzen und uns noch einmal in Stettin treffen.
P. Kurlapska

Was wird aus mir?

Da man als Schüler ja gar nicht früh genug anfangen kann, sich Gedanken um seine berufliche Zukunft zu machen, haben wir 7.Klässler das Angebot „Komm auf Tour“ genutzt.

In der Uckerseehalle in Prenzlau bewältigten wir Anfang dieser Woche einen Parcour mit vier Stationen. Hierbei bewerteten Betreuer unsere Stärken, wenn es beispielsweise darum ging, die „sturmfreie Bude“ wieder in Ordnung zu bringen.

Am Ende hatte jeder einen Überblick über seine Stärken. Damit ergab sich auch eine berufliche Ausrichtung. Ist ein sozialer Beruf für mich geeignet oder bin ich eher ein kreativer Mensch oder doch handwerklich begabt?

Die endgültige Berufswahl ist aus heutiger Sicht noch sehr weit entfernt für uns.

Das Projekt „Komm auf Tour“ hat uns aber schon einmal in die Spur gebracht und es bleibt zu hoffen, dass nachfolgende Jahrgänge ebenso davon profitieren können.

Wir hatten einen interessanten und informativen Tag!

Eure 7er

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PCK bleibt unser Sponsor

Im Rahmen der neuen Programmier AG überreichten uns Herr Haselow, Frau Fajnor und Frau Flöter einen Förderscheck in Höhe von 3000€. Was 2008 mit einer Robotik AG begann, wurde vor allem mit der finanziellen Unterstützung der PCK Raffinerie GmbH zum heutigen Technikstützpunkt ausgebaut. Als vor zwei Jahren der Robotikstützpunkt zum Technikstützpunkt erweitert wurde, gab es drei Technik AG’s, heute sind NEUN verschiedene Technik AG’s im Angebot. Dies ist nur durch die regelmäßige Unterstützung unserer Sponsoren möglich. Bitte weiter so:) Sven Ketel

Modellbauwelt AG

Ab April 2018 möchten wir eine Modellbauwelt AG anbieten. Als erstes Projekt wollen wir eine reale Minecraft Modellwelt inklusive einer funktionierenden Eisenbahn bauen. Außerdem sind dieses Schuljahr noch zwei ganztägige Modellbauworkshops geplant.

Also ganz schnell melden:) Die AG ist für alle Schwedter Schüler ab der 6.Klasse und wird an der Gesamtschule Talsand angeboten.

Der genaue Termin wird den Teilnehmern dann per SMS bekannt gegeben.

Wer an dieser AG‘s Interesse hat, einfach per SMS bei Herrn Ketel unter 0173 6131283 anmelden oder in der Schule vorbeischauen.

Grundschultrainingslager 2018

Die letzten beiden Wochen führten wir für die Schüler der 4.Klassen wieder unser Robotik-Trainingslager durch. An jeweils drei Nachmittagen bauten, programmierten und testeten die Kids ihr Können an NXT-Lego-Robotern. Insgesamt nahmen 40 Schüler sller Schwedter Grundschulen teil. Einige von Ihnen werden unsere fünf Robotikteams verstärken. Dank an die vielen kleinen Helfer:) Sven Ketel

1 2 3 21