PCK bleibt unser Sponsor

Im Rahmen der neuen Programmier AG überreichten uns Herr Haselow, Frau Fajnor und Frau Flöter einen Förderscheck in Höhe von 3000€. Was 2008 mit einer Robotik AG begann, wurde vor allem mit der finanziellen Unterstützung der PCK Raffinerie GmbH zum heutigen Technikstützpunkt ausgebaut. Als vor zwei Jahren der Robotikstützpunkt zum Technikstützpunkt erweitert wurde, gab es drei Technik AG’s, heute sind NEUN verschiedene Technik AG’s im Angebot. Dies ist nur durch die regelmäßige Unterstützung unserer Sponsoren möglich. Bitte weiter so:) Sven Ketel

Modellbauwelt AG

Ab April 2018 möchten wir eine Modellbauwelt AG anbieten. Als erstes Projekt wollen wir eine reale Minecraft Modellwelt inklusive einer funktionierenden Eisenbahn bauen. Außerdem sind dieses Schuljahr noch zwei ganztägige Modellbauworkshops geplant.

Also ganz schnell melden:) Die AG ist für alle Schwedter Schüler ab der 6.Klasse und wird an der Gesamtschule Talsand angeboten.

Der genaue Termin wird den Teilnehmern dann per SMS bekannt gegeben.

Wer an dieser AG‘s Interesse hat, einfach per SMS bei Herrn Ketel unter 0173 6131283 anmelden oder in der Schule vorbeischauen.

Grundschultrainingslager 2018

Die letzten beiden Wochen führten wir für die Schüler der 4.Klassen wieder unser Robotik-Trainingslager durch. An jeweils drei Nachmittagen bauten, programmierten und testeten die Kids ihr Können an NXT-Lego-Robotern. Insgesamt nahmen 40 Schüler sller Schwedter Grundschulen teil. Einige von Ihnen werden unsere fünf Robotikteams verstärken. Dank an die vielen kleinen Helfer:) Sven Ketel

Arvato Bertelsmann

unterstützt unser Robotikprojekt. Heute waren Vertreter von Arvato Bertelsmann bei uns vor Ort und informierten sich über die Arbeit des Technikstützpunktes. Wir konnten ihnen live unser Robotik-Grundschul-Trainingslager präsentieren. Aber natürlich auch unsere anderen Bereich, wie den Robotikraum, die Bürgerwerkstatt und die verschiedenen AG-Bereiche.

Die Mutter von Emily hatte unser Projekt bei Arvato eingereicht und die Mitarbeiter haben für das Projekt abgestimmt.

Nun haben wir für das Robotikprojekt 1000 € erhalten. Damit ist die Teilnahme unserer 6 Teams am FLL-Regionalfinale gesichert und der eine oder andere Lego-Baukasten fällt auch noch ab:) Sven Ketel

Vorjahresvize und Newcomerinnen Titelträger

Die diesjährige Schulmeisterschaft im Volleyball der Sekundarstufe II in der Sporthalle „Neue Zeit“ stand ganz im Zeichen gutklassiger Spiele mit langen Ballwechseln und Kampf um jeden Punkt. Jeweils sechs Herren- und Damenteams maßen ihre Kräfte um den begehrten Schulmeistertitel. Bei den Herren setzten sich mit „Balr“ und „Kiss my N…“ aus der JST 13 die beiden spielstärksten Mannschaften sowohl in der Gruppe als auch in den Halbfinals durch, wobei sie keinen einzigen Satz an die Gegner gaben. Der Sieger im würdigen Finale musste nach 1:1 Satzausgleich erst im Entscheidungssatz ermittelt werden, den „Balr“, im Vorjahr im Finale noch knapp unterlegen, für sich entschied und damit Schulmeister wurde. Den Bronzerang sicherten sich die 12er „Mahlzeit“, die im „Kleinen Finale“ die 11er „Bisschen Feenstaub“ mit 2:0 Sätzen besiegten. Im Spiel der Gruppendritten verwiesen „Freibier auf Feld 1“ (11) mit 2:0 Sätzen die 12er „Nettofighter“ auf Rang 6.

Die Damen sahen mit der „Volleyballbärenbande“ gleich bei ihrer ersten Teilnahme ein Team der JST 11 ganz vorn. In der Gruppe mit zwei Unentschieden als  Zweiter gerade so im Halbfinale, entschieden auch hier drei mehr erzielte Spielpunkte gegen die 13er „The little one’s“ für den Finaleinzug. Hier gab sich die „Volleyballbärenbande“ jedoch keine Blöße und siegte über die 12er „The Walking Girls“ mit 2:0 Sätzen, gegen die sie in der Gruppe noch unentschieden gespielt hatte. Das Spiel um Bronze ging an das „Team, dessen Namen man nicht nennt“ (12), das erst im Entscheidungssatz den Vorjahresfinalisten „The little one’s“ knapp mit 16:14 niederrang. In der Gruppe sah es zwischen beiden Teams noch umgekehrt aus. Platz 5 erkämpfte sich die 13er „AFT – Alternative für Talsand“ gegen den „VC Bad Girls 08“ aus der JST 11, der leider keinen Satz gewinnen konnte.

Allen Aktiven, Helfern und dem Catering – Team der JST 13 ein großes Dankeschön.

R. Johs

„Es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blühen“

Am Sonnabend, 27.01.2018, in der Zeit von

09:00 bis 12:00 Uhr stellt sich die

Gesamtschule Talsand mit gymnasialer Oberstufe vor.

 

Egal ob Abitur, Real- oder Hauptschulabschluss – alle Abschlüsse des Landes Brandenburg

kann man bei entsprechenden Leistungen an der Gesamtschule Talsand erreichen.

Am 27.01.2018, in der Zeit von 9.00 bis 12.00 Uhr, führen wir unseren Tag der offenen Tür durch.

Schüler der künftigen Klassenstufen 7 und 11 sowie deren Eltern sind herzlich eingeladen, sich in unserer Einrichtung umzuschauen. Wir geben allen Besuchern die Möglichkeit, sich mit den Anforderungen der einzelnen Fächer in den betreffenden Jahrgängen sowie mit den räumlichen und sächlichen Bedingungen unserer Schule vertraut zu machen.

Neben Experimenten, sportlichen und musikalischen Darbietungen können sich die Besucher unter anderem am schauspielerischen Talent unserer Schüler erfreuen, wenn es heißt: „Es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blühen.“. Die Klasse 10.5 führt Kostproben ihres mit großem Erfolg aufgeführten Musicals „My Fair Lady“ auf.

Für die Eltern und Schülern der Klassenstufe 10 der weiterführenden Schulen der Region findet dazu speziell eine Informationsveranstaltung um 10:00 Uhr in der Aula statt.

Wir erwarten viele Fragen und hoffen sie ausreichend beantworten zu können. „Talsand-Latscher“ und Wegweiser erleichtern bei der Erkundung des Gebäudes die Orientierung.

Auch für einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

Sollten sich vorab oder später Fragen ergeben oder der oben genannte Termin für Sie nicht möglich sein, können Sie auch telefonisch mit uns unter der Nummer 03332 32106 in Kontakt treten.

Im Internet finden Sie uns unter www.talsand.de .

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Hartmut Zimmermann

Rektor

Spiel, Satz und Sieg

Beim traditionellen Weihnachtsturnier der 9. und 10. Klassen im Volleyball holten sich bei den Jungen die 9L1 und 10L1 und bei den Mädchen die 9L5 und 10L5 souverän die Schulmeistertitel. Im alles entscheidenden Duell um den Bowlinggutschein bei den Jungen unterlag das Team der 9L1 nahezu chancenlos dem der 10L1.

Größtenteils gutklassige Spiele und eine tolle Stimmung in den Sporthallen Talsand und Külzviertel trugen zum Gelingen des von den Sportlehrern gewohnt gut organisierten Events bei.

Glückwunsch allen Siegern und Platzierten und allen Schülern und Lehrern ein besinnliches Weihnachtsfest.

R. Johs 

 

 

Wie sicher ist die Welt?

Einen interessanten Projekttag zur Sicherheitspolitik in Europa und der Welt gestaltete zum wiederholten Male der Jugendoffizier der Bundeswehr,  Oberleutnant Baumgärtner, mit der Jahrgangsstufe 9 unserer Schule. In jeweils einer Doppelstunde wurde den Klassen die aktuelle internationale Lage in Europa und der Welt verdeutlicht und Maßnahmen, Möglichkeiten und Ziele aufgezeigt, die in Deutschlands Sicherheitsinteressen liegen. Dabei musste sich der Jugendoffizier so manche kritische Frage gefallen lassen, z. B., warum Deutschlands Rüstungsexporte ständig steigen würden und gerade das in der Kritik stehende Saudi-Arabien verstärkt Waffenlieferungen aus Deutschland erhalte. Dies zeigt, dass ein Teil unserer Schülerschaft sich durchaus kritisch mit zeitgenössischen Themen auseinanderzusetzen vermag.

R. Johs

1 2 3 4 35