Das letzte Seniorencafe im Schuljahr 2023/24

Drei Schüler und eine Schülerin des Tutoriums 11c und Frau Seefeld beteiligten sich am 26.5.2024 am Seniorencafe der Schule. Wie ihr wisst, sind die Senioren eigentlich immer bei uns zu Gast, um zu erzählen, zu spielen, kleine technische Fragen gelöst zu bekommen oder nach Kaffee und Kuchen in der Cafeteria in unserer modernen Schule herumgeführt zu werden.
Nicht so am 26.! Wir wurden in den AWO Treff am Brechtplatz eingeladen und verwöhnt: selbstgebackener Kuchen und eine gemütliche Atmosphäre in einem Gemeinschaftsraum erwartete uns. Nach dem Kaffeetrinken wurde von alten Zeiten berichtet und Fotos und Zeichnungen aus dem alten Schwedt herumgezeigt. Klar, dass die Schüler sich einiges nicht vorstellen konnten. Es gab viele Fragen!
Wenn auch ihr einmal dabei sein möchtet, Senioren glücklich zu machen, kontaktiert mich einfach über die Cloud.
Das nächste Mal werden wir die Gäste wieder in der Cafeteria treffen, dieses Mal mit dem Tutorium von Frau Reinke, 11e.
Christiane Pohle-Hahn, Vorsitzende des Fördervereins

19.2.2024- das erste Seniorencafe in diesem Jahr verlief mit anregenden Gesprächen und viel Kuchen.
Frau Witt überraschte mit gehäkelten Wellensittichen und die Senioren erzählten von früher. Die 11d war ein guter Gastgeber.

Senioren Café 6.0

20.11. 2023
Heute Nachmittag fand in der Cafeteria unser, nun schon sechstes, Seniorencafe statt.
Schüler der Klasse 11a bereiteten mit ihrer Tutorin Frau Voß Kaffee und Kuchen vor und unterhielten die Gäste mit Geschichten aus der Schule. Es gab nette Gespräche, viel zu lachen und im Anschluss wurde die Weihnachtsdekoration aus der Bürgerwerkstatt leer gekauft.:)
Die nächsten Seniorecafes sind immer in der Zeit von 14:30-15:30Uhr am

19.02.2024

27.05.2024

16.09.2024

25.11.2024

Jeder, der Zeit und Lust hat, dabei zu sein, ist herzlich willkommen. Die nächste gastgebende Klasse ist das Tutorium von Frau Witt.

Schön war’s!

Interessante Gespräche im Seminarkurs Berufs-und Studienorientierung

Auch in diesem Jahr gab und gibt es spannende Themen und interessante Referenten, die im Rahmen der Berufsorientierung und Vorbereitung auf ein Studium ihre Fachrichtungen vorstellten. So war ein angehender Eventmanager zu Gast, bei dem alle Kamera und Mikrophone ausprobieren konnten, eine zukünftige Sozialpädagogin, die ihre Berufswahl anschaulich erklärte.
Anregend war auch das Gespräch mit einem Lehramtsstudenten und ein Seminar zu ausgefallenen Berufen.
Alle freuen sich noch auf Dr. Heicappell aus dem Klinikum und einen Gast aus der Schwedter Sparkasse, sowie eine Referentin aus dem medizinischen Bereich Röntgen.
Danach wird weiter recherchiert bis jeder im Kurs seinen Weg gefunden hat und auch in der Lage ist, den Weg zu beschreiten, der ihn glücklich macht.

Angelina Schulz unsere stolze Gewinnerin

Bei der Lehrberufeschau 2023 gewann Angelina Schulz den durch die Handwerkskammer ausgeschriebenen Geldpreis!
Letzte Woche wurde er übergeben.

Bei der Lehrberufeschau 2023 gewann Angelina Schulz den von der Handwerkskammer ausgeschriebenen Geldpreis von 200€ für ihren Jahrgang.

Herzlichen Glückwunsch, so füllt sich die Abikasse!

Der Talsand -Talente Wettbewerb 2023 ist vorbei

Hier seht ihr ein paar Eindrücke vom diesjährigen Talente Wettbewerb des Fördervereins. Es war ein schöner Abend.
Unsere Gewinner waren Erik Bahr, Marios Krastev, Eni Löst, Emily Golletz, Jette Brockmann, Maria Wittkowsky, Kimberly Preuß und Lesley-Ann Freiin von Vogelsang.
Ihr dürft gespannt sein, denn auch 2023/24 wird es einen Wettbewerb geben. Vielleicht seid ihr ja dabei, wenn der Förderverein zu einer neuen Talentsuche aufruft.

Christiane Pohle-Hahn (im Namen des Fördervereins der Gesamtschule Talsand)

Jahrgang 9 auf Studienfahrt in London: 26March- 31March 2023

Our first study trip to a foreign place has started. With the help of our organizing teachers, Mrs. Pohle-Hahn, Mrs. Zager and Mr. Matthies. Including a huge thanks to Daniel Jahn (our bus driver for most of the time) and the go-prisma company for making this opportunity possible.
The very first day was exhausting. The long bus ride, 19hrs, kept everyone having a pretty big lack of sleep. Even after the bus ride we had a ship to go onto, although that woke lots of people up. The ship was quite small, even though some students found it big, due to it being their first time on that transporting vehicle. A new experience for some. When we arrived it was quite the nice weather. I myself was hyped up by then, simply because I always wanted to go to London. As we arrived to the targeted location, we drove to a place called „Greenwich Park“. Including that we took a tour on this boat around London’s most famous sights, it was fascinating. On that evening we met our host families that took care of us. My family was so nice! A woman took care of me and my friends, she also has two kids who, unfortunately, didn’t want to talk to us. The reason behind that being that they’re just too shy. Also, she had two pets; one black cat, Tom and a black dog, Buddy (who wanted to take away our food on the first day). The next day was chill. We played cricket (which I personally enjoyed a lot). We didn’t do much on that day though, we only played cricket and the rest of the day we spent on a short walking tour through Windsor and enjoyed some free time. On Wednesday we went on a guided tour through London with Paul, the guide, where we visited the Science Museum in the afternoon. The whole museum was basically a maze in which you could get lost in, unless you had a map. There were lots and lots of different things you could look at and even interact with. There were stations where you could play a game with your friend, it was fun if you would’ve asked me. It was very crowded in some places though, that’s why I didn’t get a chance to really take a look at everything, but it was still very interesting. Last but not least: Thursday. In the morning we had to gather our things together to take it to the bus. But that didn’t stop us from visiting one last place, the Tower of London on Tower Hill with the famous Crown Jewels – awesome. They are extraordinarily beautiful. Alongside that, we took a look at different towers including the bloody tower (which my classmates were very excited to see). It was an interesting last sight to see in London. And that’s how we came across the very last thing we did in London. We took the tubes to go from one place to another. Me and my friends visited the King‘s Cross Station to take a look at the Harry Potter shop as true fans of the movies (we bought lots of things including Hermione Granger‘s wand). We then drove to China Town to check out how pretty it was, and indeed it was very beautiful. Just like in the pictures. And that concludes our trip to London while we now are driving back to our homeplace.

(von Anastasija Pancenko für das Team)

Fest der deutschen Sprache für Jahrgang 10


Am 15.03.2023 begrüßten wir, der Leistungskurs Deutsch Klasse 12, insgesamt 19 Schüler und
Schülerinnen der 10. Klassen in der Aula unserer Schule zum „Fest der deutschen Sprache“.
Gemeinsam planten Aylin und ich, diesen Tag bereits seit einigen Wochen und Monaten, um den
Schülern der 10.Klassen einen abwechslungsreichen und informativen Tag bieten zu können. So
organisierten wir Stationen, welche zum Beispiel die Themen Lyrik, Grammatik, Rechtschreibung
oder das Auswerten von Statistiken und Diagrammen beinhalten. Auch simulierten wir ein
Bewerbungsgespräch, in dem die Schüler ihre Kenntnisse rund um das Thema Bewerbung und
Verhalten bei einem Vorstellungsgespräch auffrischen konnten.
Eine andere Aufgabe bestand darin, die Lesefertigkeiten der Teilnehmer unter Beweis zu stellen.
Dabei wählten die Schüler verdeckt bekannte Reden von Winston Churchill, Napoleon Bonaparte
oder Barak Obama aus und trugen diese ausdrucksstark vor. Hierbei vielen besonders die guten und
teils hervorragenden Leistungen der Klassen 10.3 und 10.1 auf.
Bei den Punkten zur Station Grammatik, hatte ebenfalls die Klasse 10.3 die Nase vorn und absolvierte
mit nur einem Fehlerpunkt die Aufgabe des Sortierens von deklinier- und undeklinierbaren
Wortarten.Durch ihre teils sehr guten Kenntnisse und eine großartige Teamarbeit belegte letztendlich die Klasse
10.3 mit 78 Punkten den 1. Platz.
Gefolgt von der Klasse 10.1 (69,5 Pkt.), der Klasse 10.2 (64,5 Pkt.), der Klasse 10.5 (62 Pkt.) und der
Klasse 10.4 (55,5 Pkt.)

Wir gratulieren allen Teilnehmern recht herzlich und hoffen, dass es für euch ein spannender, interessanter und vor allem informativer Vormittag war.

Jennifer Dakau (D LK 12)

Fest der deutschen Sprache für Jahrgang 9

Am 13.03.2023 fand für die Jahrgangsstufe 9 das Fest der deutschen Sprache statt. Die Teilnehmer konnten in einem kleinen Wettkampf ihr Können unter Beweis stellen. Es gab zahlreiche Teilnehmer und schlussendlich belegte die Klasse 9.1 den 3. Platz, dicht gefolgt von der 9.2 mit dem 2. Platz und die Klasse 9.7 erreichte mit 147 von 163 möglichen Punkten den 1. Platz. Sie gewannen 4 kleine Geschenktütchen und eine Torte.

Wir bedanken uns für Eure Mitarbeit und hoffen, dass es Euch genauso viel Spaß gemacht hat wie uns. Außerdem bedanken wir uns bei der Schule, welche sich bereit erklärt hat, die Torte und die Geschenktütchen zur Verfügung zu stellen.

Alyssa, Emily und Anna (D LK 12)

1 2 3 5